Schulungscenter fertiggestellt

Mangelberger Schulungscenter wurde fertiggestellt 

Roth – Juni 2015. Aus- und Weiterbildung wurde bei der Mangelberger Elektrotechnik GmbH schon immer groß geschrieben. Jetzt geht das Ausbildungsteam mit der Eröffnung des neu errichteten Schulungscenters den nächsten Schritt. 

„Wir möchten Ausbildung und Arbeitsplätze so attraktiv gestalten, dass alle Mitarbeiter – ob Nachwuchs oder altgedient - immer wieder aufs Neue ihre berufliche Zukunft bei Mangelberger sehen!“ Das kürzlich fertiggestellte Schulungscenter ist ein wichtiges Puzzleteil, um dieses Ziel zu erreichen und wird während der Nacht der Ausbildung erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Nicht nur Auszubildende, sondern auch die erfahrenen Elektroinstallateure, Elektroniker und Schaltschrank-Monteure profitieren vom Weiterbildungsangebot.  

Lernen in „loftigem“ Industriekultur-Ambiente

Für die Schulungsräume wurde extra eine neue Ebene in der Produktionshalle hoch oben über der Fertigung eingezogen. Sie ruht auf Rundbögen aus handgemachten Backsteinen und fügt sich perfekt in das bestehende Industriekultur-Ambiente ein. Die mehr als 70 Jahre alten Steine stammen aus dem Schwabacher 3-S-Werk, das zwischen Februar und Mai 2015 abgerissen worden war. Im klimatisierten Schulungscenter dominiert moderner Loftcharakter statt muffiger Seminarräume, denn Ausbildungsleiter Jörg Frischauf und Ausbildungsbeauftragte Julia Herzog wissen, bei einer Schulung oder Weiterbildung ist eine außergewöhnliche Atmosphäre bereits die halbe Miete für den Erfolg. Gleich hinter dem Eingang wurde eine „Brain Zone“ mit historischen Turnpferden, Chesterfield-Sofas und einem bunten Retro-Kühlschrank eingerichtet. Hier können die Auszubildenden in Ruhe Ideen für ihre Projekte entwickeln. „Unsere Azubis arbeiten abteilungsübergreifend an eigenen, reellen Kundenprojekten“, erklärt Ausbildungsleiter Jörg Frischauf, „unter Anleitung üben sie den Kundenkontakt und finden die technologisch und wirtschaftlich sinnvollsten Lösungen für die jeweilige Aufgabenstellung.“

Auch ein Elektriker lernt nie aus 

Im einem weiteren Bereich des Schulungscenters haben die angehenden Elektroniker/innen, Systemplaner/innen und Fachinformatiker/innen jetzt eine hochmoderne Ausbildungsstätte mit acht Laborarbeitsplätzen, an denen sie die Elektrotechnik praktisch üben können. Den dritten Teil der „Mangelberger Academy“ bildet der multifunktionale Schulungsbereich mit modernen Whiteboards und zwölf Computerarbeitsplätzen für EDV- und CAD-Schulungen. Auch die langjährigen Mitarbeiter profitieren vom Weiterbildungsangebot. Entsprechend ihren persönlichen Vorlieben stellen sie sich ein individuelles Weiterbildungsprogramm aus dem Schulungsangebot zusammen. Für den einen ist das eine Schulung in Office, für andere sind es professionelle Themen wie der Umgang mit neuen Messgeräten, Einführungen in EIB und KNX oder das Erstellen von Schalt- und Installationsplänen mittels CAD.  

Future Trends

Besonderen Wert legt man bei Mangelberger auf die regelmäßige Vermittlung von Zukunftstechnologien, die Antworten auf die Kernfrage „Wohin geht unsere Reise technologisch gesehen?“ liefern können. Daher bilden auch Future Trends im Bereich Elektrotechnik und Kommunikation wie z.B. „Welche Trends gibt es bei der Energiespeicherung?“ oder „Wie steuern wir die Fabrik oder das Wohnhaus von morgen?“ einen Schwerpunkt im Weiterbildungsprogramm. Jörg Frischauf zur Intention: „Der Laser, den wir bei Raumschiff Enterprise in den 1970er Jahren erstmals gesehen haben, ist heute gang und gäbe in der Industrie. Spinnen lohnt sich also immer, wenn man über neue Produkte und Dienstleistungen nachdenkt. Deshalb laden wir uns auch dynamische und am liebsten völlig abgespacte Referenten von Hochschulen und Forschungsinstituten ein.“